CDU Kreisverband Rems-Murr
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-rems-murr.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
28.03.2017, 08:49 Uhr | Dagmar Ruzicka, CDU Leutenbach
Auf Erkundungstour in Leutenbach
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Joachim Pfeiffer besuchte bei seinem Informationstermin in Leutenbach mit Vertretern des CDU-Ortsverbands verschiedene Gemeindeeinrichtungen.
Leutenbach - Das umfangreiche Programm eröffnete im Leutenbacher Rathaus Bürgermeister Jürgen Kiesl. Er schilderte kurz die zukünftig anstehenden Herausforderungen für die Gemeinde. Vor allem der Druck im Wohnungsbau sei gestiegen und dies nicht nur wegen der Flüchtlingswelle von 2015. Für rund 75 Flüchtlinge ist eine Folgeunterkunft mit einem Investitionsvolumen von 1,1 Millionen Euro geplant, die später auch zur Nachnutzung Geringverdienern oder Studenten als günstiger Wohnraum zur Verfügung stehen solle. Der Großraum Stuttgart bleibe auch die nächsten Jahre für innerdeutsche, europäische und selbst globale Migration attraktiv, davon ist Dr. Pfeiffer überzeugt. Leutenbach wächst weiter, aktuell entsteht ein neues Wohngebiet in Weiler zum Stein. Bei der Flüchtlingsunterbringung hat man schnell reagiert, wie man beim ersten Besichtungsstopp, der neuen Containersiedlung, sehen konnte. Im November 2016 zogen die ersten Bewohner ein. Aktuell leben hier 134 Personen aus 20 Nationen im Durchschnittsalter von ca. 25 Jahren. Darunter 11 schulpflichtige und 7 Kindergartenkinder, so Steffen Blunck, im Landratsamt für die Belegungsplanung zuständig. Im Vergleich zu anderen Unterkünften im Landkreis sei es in Leutenbach verhältnismäßig ruhig. Der Sozialdienst des DRKs und der Freundeskreis Flüchtlinge helfen den Bewohnern im Alltag und bei der Integration in die Gemeinde. Täglich findet ehrenamtlich Sprachförderunterricht statt. Das sei neben der Bleibeperspektive und einer sinnvollen Beschäftigung für die Bewohner das Wichtigste, erklärt die Integrationsbeauftragte der Gemeinde, Shorena Abuladze. Der nächste Programmpunkt führte zum Löwenplatz in Leutenbach. Das ehemalige Gasthaus Lamm soll ab Frühjahr 2018 die Ortsmitte unter anderem mit einem Café und einem Bürgersaal neu beleben. Franz Herrschlein, Vorsitzender des historischen Vereins, gab einige Anekdoten zu den Gebäuden vor Ort und zum Leutenbacher Mit- und Gegeneinander aus vergangener Zeit preis. Nicht nur beim Bundestagsabgeordneten weckten diese kurzweiligen Ausführungen Interesse an mehr Informationen. Zügig ging es danach weiter nach Nellmersbach in den Kindergarten am Schwalbenweg. Drei Gruppen werden hier nach dem Infans-Konzept betreut, bei dem die frühkindliche Bildung im Mittelpunkt steht. Nicht nur die Interessen und Wünsche der Kinder werden berücksichtigt, sie werden auch bei der Alltagsgestaltung mit eingebunden. Vor allem die Sprachmotorik wird mit gezielter Motivation und Unterstützung gefördert. Regelmäßiges Vorlesen- auch in der Bücherei - ist fester Bestandteil des pädagogischen Konzeptes. Und am Lernen haben die Kleinen, wie die Teilnehmer ganz offensichtlich sehen konnten, viel Freude. Die Leiterin Ursula Komander appellierte an Dr. Pfeiffer, in Zukunft noch mehr Wert auf eine qualifizierte Ausbildung der Erzieher zu legen und diese folgerichtig auch besser zu bezahlen. Den Abschluss der Informationsveranstaltung bildete die Werksbesichtigung der Firma Reutter. 1912 in Waiblingen gegründet, gehört Reutter heute zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Verschlusstechnik. In fast jedem namhaften PKW, LKW wie auch in Agrar- und Baumaschinen findet man innovative und hochqualitative Tank-, Kühler und Öl-Verschlüsse von Reutter. Im Segment der SCR-Systeme gilt die Firma weltweit sogar als Pionier bei der Entwicklung und Herstellung kundenspezifischer Lösungen. Mit einem Jahresumsatz von über 50 Millionen Euro ist man an 6 Standorten auf drei Kontinenten mit über 500 Mitarbeitern vertreten. In Nellmersbach sind 60 Mitarbeiter in Verwaltung, Entwicklung und dem Prototypen- und Testlabor tätig, Tendenz steigend. Maximilian Kraus, Leiter im Versuch und Prototypenbereich, erklärte beim Gang durch das Labor begeistert die Befüllperformance. Man arbeite daran, das Tankerlebnis auf eine höhere Stufe zu heben. Und das glaubt man, wenn man hört, dass ein Tank sogar durch den Verschluss atmen kann. „Da wohnt man in Leutenbach und weiss gar nicht, dass wir hier einen Hidden Champion im Ort haben“, stellt einer der Teilnehmer erstaunt fest. Die Gemeinde Leutenbach hat einiges zu bieten. Davon konnte sich auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Pfeiffer wieder aktuell überzeugen. „Spätestens zur historischen Führung durch unsere Gemeinde sieht man sich wieder“, freut sich CDU-Ortsvorsitzende Marion Hahn über drei geballte Informationsstunden.